Fehler 53 – und wieso man keine Angst davor haben muss!

Momentan gibt es reichlich Falschmeldungen in der Presse über den sog. „Fehler 53“, welcher bei der Aktualisierung eines iPhones 6 / 6Plus über iTunes auftreten kann. Dieses Phänomen tritt nur bei Geräten auf, bei denen der Home Button oder andere sensitive Bauteile im iPhone getauscht oder beschädigt wurden und stellt eine Sicherheitsbarriere seitens Apple dar.

In den Medien wird häufig schlicht behauptet, nur Apple könne bei einer Reparatur gewährleisten, dass dieser Fehler nicht auftritt. Dem ist nicht so! Für mich als iTech ist dieser Fehler kein Neuland – sofern der originale Home Button nicht beschädigt ist, kann dieser ohne Weiteres behalten werden. Somit sind nur diejenigen darauf angewiesen eine (sehr teure & häufig langwierige) Reparatur bei Apple durchführen zu lassen, die einen Defekt am Home Button festgestellt haben. Dieses Fehlerbild ist sehr selten, kann jedoch durch unglückliche Stürze auftreten.

Ich selbst habe zahlreiche iPhones (auch 6 / 6Plus) erfolgreich repariert und besitze ausschließlich positive Referenzen.

Woran erkenne ich ob ich von Fehler 53 betroffen sein könnte?

 

Es ist sehr leicht zu überprüfen, ob eine Displayreparatur am iPhone 6 / 6Plus fachmännisch durchgeführt wurde: Tippt man im entsperrten Homescreen 2x auf den Home Button (nicht drücken) und verschiebt sich der Bildschirminhalt dann nach unten (Funktion für erleichterte Ein-Finger-Bedienung), dann ist alles in Ordnung und auch TouchID sollte dann einwandfrei funktionieren. In diesem Fall steht einem Softwareupdate nichts im Wege. Gibt es hier Probleme, sollte sofort eine Werkstatt aufgesucht oder ein iTech in der Nähe angerufen werden, da der Fehler 53 das iPhone in der Tat für immer unbrauchbar macht (Stand Februar 2016). Der Fehler wird nur durch ein Update über iTunes ausgelöst und auch nur, wenn unsauber gearbeitet oder gar der Home Button getauscht wurde!